GPS-Höhe vs. Druckhöhe

Das CIVL-Komitee - das Gleitschirm- und Drachenfluggremium der FAI - hat beschlossen, künftig die Druckhöhe für die Wertung von Wettbewerbsflügen zu verwenden.

Es war ein schwieriger und sehr langer Entscheidungsprozess für die Gleitschirmfunktionäre, die GPS-Höhe abzuschaffen. Die GPS-Höhe wurde immer verwendet, um die Höhen bei Gleitschirmwettbewerben zu überprüfen, und sie hat mit den Wurzeln des Gleitschirmfliegens zu tun. In letzter Zeit haben jedoch viele Kontroversen im Zusammenhang mit der GPS-Höhe die CIVL davon überzeugt, die Verwendung der Druckhöhe anstelle der GPS-Höhe zu überdenken, um die Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Messungen zu verbessern.

Andrej Kolar von Naviter wurde eingeladen, bei der CIVL-Vorstandssitzung in Belgrad einen Vortrag zu halten, da Naviter über Erfahrung mit der Bewertung von Segelflugwettbewerben weltweit verfügt. Wir möchten die Kernaussagen des Vortrags und die anschließenden Gespräche mit Ihnen teilen.

Die Vor- und Nachteile der Druckhöhe gegenüber der GPS-Höhe:
GPSvsBaro_Pros_und_Cons

Die Diskussion über die Vor- und Nachteile wurde anhand eines Beispiels aus der Praxis geführt. Es handelte sich um einen Wettbewerbsflug von den jüngsten Europameisterschaften in Kopaonik im Jahr 2014. Die folgenden Karten wurden mit zwei verschiedenen Geräten am selben Tag erstellt. Die Geräte befanden sich im selben Cockpit und saßen nebeneinander. Sie zeichneten einen Wettbewerbsflug auf.

Dies ist das Diagramm der Druckhöhe des ersten Geräts:
GPSvsBaro_Tilen_Baro1_caption

Vergleicht man die Druckhöhenkurve des zweiten Geräts mit der des ersten, sind sie identisch. Man kann nur gelegentliche Unterschiede von ein oder zwei Metern zwischen den beiden Druckhöhenaufzeichnungen feststellen:
GPSvsBaro_Tilen_Baro2_caption

Bitte beachten Sie, dass die Tatsache, dass die Druckhöhen so sehr ähnlich sind, durchaus erwartet wird. Das ist die Essenz der Flugsicherheit. Passagierflugzeuge treffen (oder verfehlen) sich zuverlässig mit einem Höhenpuffer von 1000 Fuß bei fast Mach 1, unabhängig von der Tageszeit, der Jahreszeit oder dem Ort, von dem sie gestartet sind. Die Druckhöhe ist extrem genau und zuverlässig zugleich und daher der einzige Standard für die Höhenmessung in der Luftfahrt.

Unsere Varios sind in der Lage, beim Steigen in 0,1 m/s einen zuverlässigen Ton zu liefern. Dazu müssen sie auf einen erstaunlich geringen Druckunterschied reagieren, der durch eine Luftsäule von nicht mehr als 8 cm Höhe erzeugt wird (~3 Zoll). Stellen Sie sich das Gewicht von 8 cm Luft in einer kleinen Röhre vor!

Die GPS-Höhe ist anders. Dies ist die GPS-Höhenkurve des ersten Geräts:
GPSvsBaro_Tilen_GPS1_caption

Dies ist die vom zweiten Gerät erzeugte Spur:
GPSvsBaro_Tilen_GPS2_caption

Die GPS-Höhenangaben dieser beiden Geräte sind recht unterschiedlich. Sie liegen häufig 30-50 m voneinander entfernt. Das Extrem kommt am Ende, wo die beiden fast 150 Meter auseinander liegen. Dies ist leider der Punkt, an dem die Strafpunkte/Zeiten für die Zielhöhe vergeben wurden, und da dies mehreren Piloten an mehreren Tagen passierte, begann das Gespräch über die GPS- vs. Druckhöhe für unsere Gleitschirmfreunde.

Hier sind alle Höhen noch einmal übereinandergelegt. Beachten Sie, dass Sie die zweite Druckhöhe (rot) nicht sehen können, weil sie genau mit der ersten übereinstimmt:
GPSvsBaro_Überlagert

Die Delegierten der CIVL-Vorstandssitzung nahmen sich Zeit, um dies zu verstehen. Es war eine lange und interessante Diskussion. Das Ergebnis war, dass die Einführung der Druckhöhe für Veranstaltungen der Kategorie 1 von einer Pflicht seit 2016 auf eine Pflicht seit Mai 2015 verschoben wurde.

Sie ist nun der Standard für alle Flugsportarten, und wir sind sehr froh, dass wir einen kleinen Beitrag zur Umsetzung dieser Regel geleistet haben. Wir beglückwünschen die CIVL zu ihrer Offenheit und Klugheit, mit der sie diese Änderung durchgesetzt und im Sport verbreitet hat.

Sie können die Power-Power-Präsentation und die entsprechenden Dateien der Regierungskonferenz hier herunterladen:
http://download.naviter.com/docs/GPSvsPressureAltitude_by_Naviter.zip